Wissenswertes

Es war im Herbst 1962, Ort der Handlung war die Gaststätte Kupka, bekannt unter dem Namen "De Mieme", in der Halleschen Straße, schräg gegenüber der heutigen Quelle-Agentur. Wie die Kneipe zu dem Namen "Mieme" (zu hochdeutsch: "alte Frau") gekommen ist, ist nicht bekannt. Jedenfalls saßen am Stammtisch eine Runde altbekannter Könneraner und tranken ihr Bier. Die Elferratsmitglieder Rudi Stollberg, Werner Krüger, Thilo Hoffmann und Herbert Hennecke betraten die Kneipe. Da sprang Paul Giebler, ein altbekannter Könneraner, auf und schreit: "Na da seit ihr ja alle Hope!" - zu hochdeutsch: alle zusammen. Dieser spontane Ausruf von Paul Giebler hat Rudi Stollberg - unser 1. Präsident - so inspiriert, dass er sagte: "Alle Hope" soll von nun an unser Schlachtruf sein.

Böttger, Manfred Lönnecker, Lothar
Grohmann, Walter Minuth, Karin
Kießler, Bernd Schmidt, Norbert
Koch, Karl-Heinz Wache, Horst
Koch, Heinz Schmidt, Helmut
Kleinke, Marlis Steinke, Heinz
Lorenz, Frank
   

Präsident: Vize-Präsidentin:
Bär, Thomas Kleinke, Annett
   
Scholz, Tino Lochmann, Jörg
Bär, David Lönnecker, Lothar
Bär, Bobby Lorenz, Frank (Ehrenpräsident)
Bär, Heiko Sander, Peter
Ernst, Karl-Heinz Schmidt, Norbert
Schmidt, Bernd Schmidt, Sebastian
Grätz, Constanze Schöllner, Karla
Grimm, Daniel Scholz, Sandra
Kießler, Bernd Strobach, Maik
Koch, Karl-Heinz  

Vorsitzender Daniel Grimm
2. Vorsitzender -
Schatzmeister Heiko Bär
Schriftführer Thomas Bär
Beisitzer Constanze Grätz,
Marlies Schmidt

Über uns

KCK, das heißt Gesang, Tanz, Büttenreden, Spass und Gute Laune. KCK heißt aber auch 'fleißige Hände', Organisation und viele Stunden Arbeit. Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen, liebe Karnevalfreunde, einen Blick hinter die Kulissen gewähren und wissenswertes aus dem Verein präsentieren. Viel Spass beim Lesen - Ihr KCK

Letzte Artikel

28. Oktober 2017
28. Oktober 2017
28. Oktober 2017

Kommende Termine